Renngruppe Albis überzeugt kurz vor Saisonende

Hoch Ybrig: Bei den ZSV Rennen der JO im Riesenslalom überzeugten die Nachwuchsrennfahrer der Renngruppe Albis bei zwei Läufen mit insgesamt 3 Siegen und 13 Podestplätzen.

 

Bild: Lucia Moser

Die Skisaison 2014 / 2015 nähert sich dem Ende und die letzten Rennen stehen auf dem Programm. Am vergangenen Wochenende richtete der Ski- und Snowboardclub SATUS Schlieren im Rahmen der ZSV-Rennserie zwei Rennen im Riesenslalom aus. Startberechtigt waren die Kategorien U12, U14 und U16 bei Mädchen und Knaben. Bei Temperaturen deutlich über Null Grad wurden auf der Grotzenpiste zwei Läufe im Riesenslalom ausgetragen. Einmal mehr konnte die Renngruppe Albis (Untersektion des Skiclubs Hausen) mit sehr guten Ergebnissen überzeugen und ihre starke Position innerhalb des Zürcher Skiverbandes unterstreichen.


In der Kategorie Mädchen U12 gab es in beiden Läufen Bronze für die Renngruppe Albis: Im ersten Lauf durch Nina Müller (Jg. 2003), im zweiten Lauf durch Marlies Weitering (Jg. 2003). Bei den Mädchen der Kategorie U14 konnte sich Ellen Zollinger (Jg. 2004) im ersten Lauf ebenfalls über den dritten Platz freuen.


Ein sehr gutes Resultat stand in der Kategorie Mädchen U16 zu Buche. Im ersten Lauf siegte Lucia Moser (Jg. 1999) in einer Zeit von 1:20,46 und einem Vorsprung von fast 1.8 Sekunden. Ihre Clubkameradin Alexandra Walz (Jg. 1999) belegte den dritten Rang. Auch im zweiten Lauf waren die Beiden erfolgreich: Lucia wurde zweite, Alexandra konnte sich erneut über den dritten Rang freuen.

v.l.n.r.: Marina Morelli, Lucia Moser, Alexandra Walz


Bei den Knaben konnte die Renngruppe Albis in diesem Jahr bereits einige Erfolge verzeichnen. In der Kategorie Knaben U12 gab es im ersten Lauf ein doppeltes Podest für die Renngruppe Albis: Es siegte Till Blom (Jg. 2003), Yves Bodmer (Jg. 2003) belegte den dritten Rang. Beide konnten in diesem Jahr bereits einige schöne Erfolge verzeichnen.


In der Kategorie Knaben U14 sind Reto Mächler (Jg.2001) und Luc Weitering (Jg.2001) häufig weit oben in der Rangliste zu finden – so auch am vergangenen Samstag. Lauf eins ging mit Tagesbestzeit von 1:18,96 an Luc Weitering, Reto Mächler wurde zweiter. In Lauf zwei gelang Reto Mächler mit 1:17,09 die Tagesbestzeit und Luc Weitering belegte knapp dahinter den dritten Rang.


Im Rahmen der Rennserie des Zürcher Skiverbandes stehen noch zwei Rennen aus, bevor dann am 11.4. das ZSV-Final ausgefahren wird. Austragungsort ist dann erneut Hoch-Ybrig und die Athletinnen und Athleten der Renngruppe Albis dürften gute Aussichten auf vordere Platzierungen haben.