Sehr gute Ergebnisse beim Regionalvergleich

Reto Mächler glänzt in Frutigen (BE) mit Rang 5

Am vergangenen Wochenende fanden auf der Elsigenalp in Frutigen (Berner Oberland) an zwei Tagen je zwei interregionale Riesenslalom-Rennen der Kategorie U16 statt. Für den Zürcher Skiverband standen unter anderen Reto Mächler und Luc Weitering von der Renngruppe Albis im Aufgebot und konnten sich im Regionalvergleich mit guten Resultaten behaupten.

Mit sehr guten Resultaten bei den Slalom- und Riesenslalomrennen in Obersaxen (GR) Anfang Januar hatten sich Reto Mächler und Luc Weitering (beide Renngruppe Albis) in eine gute Ausgangsposition für die Selektion zu den anstehenden Interregionsrennen gebracht. Beide wurden für die guten Leistungen belohnt und wurden Regionalvergleich aufgeboten. Am 16. und 17. Januar wurden auf der Elsigenalp bei Frutigen (BE) die interregionalen Vergleichsrennen Mitte in der Kategorie U16 durchgeführt. Hier gab es für die besten Nachwuchsrennläufer aus dem Zürcher Skiverband die Gelegenheit, sich mit Talenten aus dem Berner Oberländischen Skiverband (BOSV), dem Zentralschweizer Skiverband (ZSSV) und dem Schneesportverband Mittelland Nordwestschweiz zu messen.


Auf der steilen und eisigen Piste an der Elsigenalp standen jeweils zwei Riesenslaloms auf dem Programm. Am Freitag konnte Reto Mächler, der mit Jahrgang 2001 zu den jüngsten Teilnehmern gehörte, zwei hervorragende Läufe zeigen. Unter über 70 Teilnehmern gelang ihm in Lauf eins die sechstschnellste Zeit und im zweiten Lauf sogar die fünftschnellste Zeit unter den Klassierten. In der Endabrechnung bedeutete das einen hervorragenden 5.Rang mit 1.85 Sekunden Rückstand auf den Sieger Fabio Scherer (Engelberg). Wie hoch diese Leistung einzuschätzen ist, zeigt der Altersvergleich – die vier vor ihm klassierten Konkurrenten waren mit Jahrgang 1999 jeweils zwei Jahre älter als Reto Mächler.

Reto Mächler

 

Auch Luc Weitering (Jahrgang 2001) konnte sich im stark besetzten Feld gut behaupten und belegte nach zwei Läufen als drittbester Fahrer seines Jahrgangs den guten 22. Gesamtrang. Andri Moser (Jahrgang 2001), der in dieser Saison den Sprung ins regionale Leistungszentrum Hoch Ybrig schaffte, belegte den 36. Gesamtrang. Alexandra Walz (Jahrgang 1999), in dieser Saison ebenfalls im RLZ Hoch Ybrig, belegte im starken Feld einen guten 19. Rang, wobei sie sich insbesondere im zweiten Lauf mit der fünftbesten Zeit unter allen Klassierten noch deutlich verbessern konnte.


Am folgenden Samstag standen erneut zwei Riesenslalom-Läufe auf dem Programm. Hier lief es für die Nachwuchsfahrer der Renngruppe Albis nicht ganz so gut: Reto Mächler schied im ersten Lauf aus und Luc Weitering belegte nach zwei Läufen den 33. Gesamtrang. Dennoch sind die Ergebnisse bei diesem interregionalen Vergleich hoch einzuschätzen, da sich beide in der sehr stark besetzten Kategorie U16 gut behaupten konnten.


Mit Morris Blom und Kai Wenk (Beide Jahrgang 2000) schafften in dieser Saison zwei weitere Talente der Renngruppe Albis den Sprung ins RLZ. Nach Ausfällen am Freitag konnten am Samstag beide mit ansprechenden Resultaten auf sich aufmerksam machen. Morris wurde mit zwei ausgeglichenen Fahrten 14. und Kai konnte sich mit der achtbesten Zeit im zweiten Lauf noch auf den 16. Gesamtrang steigern. Andri Moser klassierte sich am Samstag als 35.


Wohin Geduld und intensives Training führen kann, lässt sich zurzeit im Europacup beobachten. Niels Hintermann (Jg. 1995), der ebenfalls beim Skiclub Hausen mit dem Skirenntraining begann und heute im Swiss-Ski C-Kader steht, konnte kürzlich beim Abfahrts-Europacup in Zauchensee (Österreich) am 15. und 16. Januar zwei sehr gute Resultate einfahren. Am 15.1. war Niels als elftklassierter zweitbester Schweizer Teilnehmer, am 16.1. war er als 15. bester Schweizer Teilnehmer und wurde jeweils als bestklassierter Nachwuchsfahrer ausgezeichnet.

moncler pas cher moncler pas cher moncler pas cher doudoune moncler pas cher doudoune moncler pas cher doudoune moncler pas cher doudoune moncler pas cher doudoune moncler pas cher doudoune moncler pas cher piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet piumini moncler outlet parajumpers pas cher parajumpers pas cher parajumpers pas cher parajumpers pas cher parajumpers pas cher parajumpers pas cher golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet golden goose outlet nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher nike tn pas cher stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet stone island outlet nike tn pas cher nike tn pas cher cheap nfl jerseys supreme outlet